Tantra

Was sind Tantramassagen?

Tantra versteht sich als ein geistiger Erfahrungsweg, bei dem der Körper als "Tempel der Seele" gilt und die sexuelle Energie bewusst miteinbezogen wird. Ziel ist es, Körper und Seele in Harmonie zu bringen und eine neue Beziehung zum eigenen Körper und der ihm innewohnenden Sinnlichkeit aufzubauen. Die Tantramassage erfüllt das essentielle Bedürfnis des Menschen nach Berührung und erschließt dem Empfangenden die Welt der Sinne.

Die Tantramassage ist ein sinnliches Massageritual für Männer und Frauen. Im Mittelpunkt steht dabei das Loslassen und die Hingabe. Es geht darum, sich den Berührungen vollkommen hinzugeben, die Wahrnehmung nach innen in den Körper und auf die eigenen Empfindungen zu lenken und seine eigene Sinneswelt zu erweitern. Sie respektiert die sexuelle Natur des Menschen und dass sexuelle Energie eine der stärksten und ursprünglichsten Quellen für Lebensfreude und Zufriedenheit sein kann.

Der Empfangende befindet sich ganz in der passiven Rolle.
Mit großer Achtsamkeit Herzenswärme, Freude und Einfühlung nähern wir uns Dir.

ln einer Mischung aus verschiedenen fundierten Massagetechniken und Ausstreichungen wird Dein ganzer Körper mit intensiven Berührungen bedacht - mit unserer Haut, Haar, Händen, Armen und dem ganzen Körper. Bei der Tantramassage wird kein Körperteil vernachlässigt. Besonders die Genitalien, im Tantra "Yoni" (weibliches Geschlecht) und "Lingam" (männliches Geschlecht) genannt, und der Anus haben selten einen ungezwungenen und natürlichen Umgang erfahren. Verspannungen und Verhärtungen, Scham und Schuld oder übertriebene Erwartungen können sich dort verankern.

Alles kann massiert werden, jeder Finger, das Ohr, das Gesicht, die Füße, die Kniekehlen, der Nacken, die Yoni, der Lingam, der Anus - das ganze Universum der Liebe.

Mit sinnlichen Accesssoires wie z.B. Federn, Seidentüchern,  warmen Ölen, heißen Steinen usw. werden die Elemente Wasser, Luft, Erde und Feuer mit einbezogen und schaffen besonders intensive Reize auf Deiner Haut. Eine genitale Heilungsmassage von Yoni (bei der Frau) und Lingam (beim Mann) kann, muss aber nicht den Abschluss bilden.

Jede Tantramassage ist ein sinnliches Kunstwerk an Berührungen und jedes Mal einmalig.

Du als Empfangcnder wirst diese sinnliche Erfahrung ganz individuell während und auch nach der Massage zum Ausdruck bringen können: von der Energetisierung des gesamten Körpers über intensive Entspannung und Meditation bis hin zu einem Höhepunkt. Alles ist willkommen, was sich auf natürliche Weise ergibt, ohne dass auf ein bestimmtes Ziel hingearbeitet wird.

Das ist Tantramassage nicht:

  • Tantramassage ist keine versteckte Aufforderung zum Geschlechtsverkehr.
  • Bei der Tantramassage ist es nicht möglich die Masseurin zu massieren, also als Massagegast selbst aktiv zu werden.